frauenintegrationskurseFrauenintegrationskurse
Manche Migrantinnen können aus familiären, kulturellen oder biographischen Gründen nicht am allgemeinen Integrationskurs teilnehmen. Für sie hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen bundesweiten Frauenintegrationskurs konzipiert. Der bis zu 1000 Unterrichtsstunden umfassende Frauenintegrationskurs verfolgt das Ziel, den Teilnehmerinnen Kenntnisse der deutschen Sprache auf dem Niveau B1 entsprechend des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) sowie Alltagswissen und Kenntnisse der Rechtsordnung, der Kultur und der Geschichte Deutschlands zu vermitteln.

Darüber hinaus werden im Frauenintegrationskurs folgende inhaltliche Schwerpunkte gesetzt:
• Erziehung und Ausbildung der Kinder
• Besuch von Behörden und Einrichtungen vor Ort, die für die Zielgruppe relevant sind
• Auseinandersetzung mit den Geschlechterrollen in Deutschland und den jeweiligen Heimatländern.