MiA

Migrant*innen einfach stark im Alltag!

Niederschwellige Frauenkurse stellen einen wichtigen Baustein der Integration dar und erreichen Menschen, für die eine Teilnahme an Regelangeboten wie dem, Integrationskurs (noch) eine zu große Hürde bedeutet. Aufgrund ihrer inhaltlich flexiblen Gestaltung, ihrer Gehstruktur und angstfreien Atmosphäre sind die seit 2020 unter dem Namen „Migrantinnen einfach stark im Alltag (MiA)“ laufenden Kurse besonders zielgruppengerecht.

In einem dreijährigen Modellprojekt hat die Eleganz Bildungsplattform e.V. vom BAMF die Gelegenheit erhalten, das bewährte Konzept der MiA-Kurse gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern dem Familienzentrum Au e.V. und der Diakonie Pforzheim weiterzuentwickeln. Übergeordnetes Ziel ist es, die Verzahnung zu den Integrationskursen zu verstärken.

­

Das Projekt, welches vom 01.05.2021 bis zum 30.04.2024 gefördert wird, ist eines von bundesweit drei Modellprojekten und basiert auf drei Bausteinen:

Herzstück des Projekts ist ein Kurskonzept, welches Module in den Schwerpunktbereichen Lernen Lernen, Empowerment und Haltung, Anwendung des im Integrationskurs Gelernten und Alphabetisierung umfasst. Die Module sind frei untereinander kombinierbar. Sie umfassen jeweils einen Modulplan, Anweisungen im Sinne eines Lehrerhandbuchs sowie passende Unterrichtsmaterialien. Das Konzept ermöglicht Kursleiterinnen auch ohne einschlägiges Studium eine direkte Anwendung in der Unterrichtsgestaltung. Experimentelle Formate, wie bspw. Lern-Cafés und Trainings zur Digitalen Bildung, ermöglichen ein abwechslungsreiches und attraktives Angebot. Die konzipierten Module werden im Rahmen des Projektes in mehreren Test- und Durchführungsphasen erprobt, evaluiert und überarbeitet.

Begleitend zu den Kursen wird ein Mentorinnen-Programm aufgebaut, im Zuge dessen Absolventinnen von MiA- und Integrationskursen fortgebildet werden. Als Mentorinnen unterstützen sie in den Frauenkursen die Kursleiterinnen, fungieren als Sprachrohr zwischen Teilnehmerinnen und Lehrkraft und nehmen eine Vorbildrolle ein. Die Mentorinnen sind für die Teilnehmerinnen, die nicht selten aus Ängstlichkeit vor den Integrationskursen zurückschrecken, der Beweis für die Machbarkeit der Kurse. Angestrebt wird, dass die Mentorinnen langfristig selbst Kursleiterinnen werden.

Woran es bislang fehlt, ist ein den MiA-Kursen vergleichbares Angebot speziell für Männer. Diese Lücke wird im Projekt geschlossen: Als dritter Baustein entwickelt die Eleganz Bildungsplattform e.V. ein Männerkurs-Konzept. Der Schwerpunkt wird hierbei weniger auf der reinen Sprachvermittlung, sondern viel mehr auf kulturellen Fragen liegen. Thematiken wie die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern, die Rollenverteilung in der Familie, die gegenseitige Unterstützung im Integrationsprozess, aber auch Homosexualität stehen im Vordergrund. Die zentrale Herausforderung ist es, die heiklen Themen ohne erhobenen Zeigefinger, auf Augenhöhe und im Dialog mit den Lernenden anzugehen. Auch die Männerkurse werden im Projekt erprobt und evaluiert.

­

Gefördert wird das Projekt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Ihr Ansprechpartner

Simon Ritz

Simon Ritz

Projektmanagement | Öffentlichkeitsarbeit | Projektkoordination AlphaGo!